Säkulares im Netz

Die säkulare Szene ist vielfältig und nicht so leicht zu überschauen. Hier als kleine Einstiegshilfe einige Links zu Websites mit säkularem und/oder atheistischen Inhalten.

Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) 

www.fowid.de

Die Forschungsgruppe wurde im Januar 2005 von der Giordano Bruno Stiftung ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, empirische Informationen zu allen Aspekten von Weltanschauungen zu erheben, auszuwerten, zusammenzufassen und öffentlich zugänglich zu machen. Dafür wertet fowid die Ergebnisse empirischer Forschungen aus und erstellt selbst Studien und Meinungsumfragen. Wer mehr wissen will über die Mitgliederzahlen der Konfessionen und Weltanschauungen in Deutschland und anderen Ländern oder was Gläubige und Ungläubige so glauben, findet bei fowid reichhaltiges Material.

Humanistischer Pressedienst (hpd)

www.hpd.de

Das Internetportal hpd präsentiert aufklärerische, humanistische und freigeistige Positionen zu aktuellen Ereignissen. Der hpd versteht sich als Plattform für das breite Spektrum säkularer Bestrebungen, mit deren Akteuren er bestens vernetzt ist und zu deren Meinungsbildung er beitragen möchte. Entstanden ist der hpd auf Initiative der Giordano Bruno Stiftung und des Humanistischen Verbandes Deutschlands. Er wird über einen Trägerverein finanziert, in dem sich zahlreiche säkulare und humanistische Organisationen zusammengeschlossen haben.

Projekt „Evokids“

https://evokids.de/

Das Projekt „Evokids“ wurde von Biologiedidaktikern, Evolutionsbiologen, Philosophen und Pädagogen ins Leben gerufen. Träger des Projekts sind das Institut für Biologie-Didaktik an der Universität Gießen und die Giordano Bruno Stiftung (von der es auch finanziert wird), unterstützt vom AK Evolutionsbiologie (Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin).

Aus diesem Grund setzt sich das Projekt „Evokids“ dafür ein, dass das wichtige Thema „Evolution“ nicht – wie bisher – erst in der 10. Klasse, sondern bereits in der Grundschule gelehrt wird. Die Website stellt Unterrichtsmaterialien bereit, die es den Kindern ermöglichen, sich mit verschiedenen Aspekten des Themas mit Freude auseinanderzusetzen. Als Leitfigur fungiert dabei das durch die „Augsburger Puppenkiste” und Kinofilme bekannte „Urmel aus dem Eis” von Max Kruse (1921-2015), der Evokids von Anfang an unterstützte.

Evolutionsweg

www.evolutionsweg.de

Dieser Lehrpfad zur Evolution ist eine Initiative der Säkularen Humanisten – gbs Rhein-Neckar e. V. Auf 19 Tafeln stellt er stellt Stationen der 4100 Millionen Jahre langen Geschichte des Lebens auf der Erde dar auf einem insgesamt einem Kilometer langem Weg dar. Mit jedem Meter, mit jedem großen Schritt überwindet der Besucher gut vier Millionen Jahre, jeder Millimeter steht für ca. 4000 Jahre, also die Zeit, die seit dem Bau der Pyramiden in Ägypten bis heute verging. Die Initiatoren unterstützen Interessierte, die den Evolutionsweg in ihrer Stadt aufstellen möchte mit Rat und Tat. Bislang gibt es den Lehrpfad u.a. in Düsseldorf, Leimen und Templin.

Zentralrat der Exmuslime

http://exmuslime.com/

Dem Zentralrat der Ex-Muslime gehören Menschen an, die entweder den muslimischen Glauben aufgegeben haben oder die niemals Muslime waren, wenngleich sie aufgrund ihrer Herkunft aus einem sog. „muslimischen Land“ gemeinhin der „Gruppe der Muslime“ zugerechnet werden. Auf der Basis aufklärerisch-humanistischer Grundüberzeugungen setzt sich der Zentralrat der Ex-Muslime u.a. für die Durchsetzung der Weltanschauungsfreiheit, die konsequenten Trennung von Staat und Kirche/Religion/Weltanschauung sowie die Förderung des vernunftgeleiteten Denkens und der Erziehung zur Toleranz ein.

Kirchenaustritt

https://www.kirchenaustritt.de/

Diese Seite informiert Sie über den Kirchenaustritt in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem gibt es hier u.a. einen Kirchensteuerrechner sowie Informationen zum besonderen Kirchgeld in glaubensverschiedenen Ehen und Partnerschaften, auch als „Heidensteuer“ bekannt. Damit werden indirekt auch Nicht-Kirchenmitglieder zur Finanzierung der Kirchen herangezogen, wenn der Partner noch Mitglied einer Religionsgemeinschaft ist.

Richard Dawkins Foundation (RDF)

https://de.richarddawkins.net

Die Website der RDF bietet Artikel und Diskussionen rund um die Themen Wissenschaft und Religion, aufbauend auf der Arbeit des Evolutionsbiologen Richard Dawkins. Dieser ist nicht nur Autor zahlreichen populärwissenschaftlicher Bücher über Evolutionsbiologie, sondern auch einer der bekanntesten Vertreter des sogenannten „Neuen Atheismus“. Die RDF sieht ihre Aufgabe darin, den Einfluss von Religion in der Bildung und öffentlichen Politik zu verringern und das Stigma zu beseitigen, das Atheismus und Nichtgläubigkeit umgibt. Zudem will sie naturwissenschaftliche Bildung, kritisches Denken und ein auf Beweise gestütztes Verständnis der natürlichen Welt fördern, um so religiösen Fundamentalismus, Aberglauben, Intoleranz und menschliches Leid zu überwinden.

Bündnis altrechtliche Staatsleistungen abschaffen (BA§TA)

https://staatsleistungen-beenden.de/

Auf der BA$TA-Website finden sich Informationen rund um das Thema Staatsleistungen. Mit „altrechtlichen Staatsleistungen“ an die Kirchen sind die auf Dauer angelegten, auf Gesetz, Vertrag oder besonderen Rechtstiteln beruhenden Leistungsverpflichtungen, die nachweisbar bei Inkrafttreten der Weimarer Reichsverfassung (WRV) schon 1919 bestanden. Diese Staatsleistungen sollten laut WRV abgelöst werden, die entsprechenden Paragraphen wurden 1949 ins Grundgesetz übernommen, seit 1949 wurden rund 20 Milliarden Euro an die beiden Kirchen gezahlt. Das Bündnis aus politischen und säkularen Organisationen will auf diesen seit 100 Jahren andauernden Verfassungsbruch aufmerksam machen und besucht dafür Veranstaltungen und führt Gespräche mit Abgeordneten, Vertreterinnen und Vertretern von Regierungen und Kirchen.