Weltlicher Humanismus – Vortrag von Joachim Kahl in Darmstadt

Was weltlicher Humanismus ist, wird der Philosoph Joachim Kahl am 6. Oktober 2013 in Darmstadt vorstellen. Sein gleichnamiges Buch beansprucht, eine „Philosophie für unsere Zeit“ zu entwerfen und richtet sich an konfessionsfreie Menschen, die nach einem zeitgemäßen, vernünftigen und werteorientierten Menschenbild Ausschau halten.  Joachim Kahl wurde 1968 schlagartig bekannt mit seinem Bestseller „Das Elend des Christentums oder Plädoyer für eine Humanität ohne Gott“. Die eingehende Beschäftigung mit der evangelischen Theologie und der Kirchengeschichte machte ihn zu einem kenntnisreichen und scharfzüngigen Kritiker des Christentums und der Kirche. Nach seiner Promotion in Theologie trat er aus der Kirche aus und schloss ein Zweitstudium in Philosophie ebenfalls mit einer Promotion ab.

2005 erschien sein zweites Hauptwerk „Weltlicher Humanismus – Eine Philosophie für unsere Zeit“. Jeder Mensch hat für ihn die nicht übertragbare Aufgabe, den Sinn des je eigenen Lebens zu finden und zu verwirklichen. Dabei stützt er sich auf die skeptische Vernunft in der Tradition der Aufklärung. Wichtige Hinweise gibt er auch für eine areligiöse Spiritualität: Ernsthaftigkeit, Heiterkeit und Melancholie sind für ihn angemessene Antworten auf die elementaren Gegebenheiten des Daseins.
Joachim Kahl betont heute die Freiheit zur Religion, betont aber auch die Freiheit, sich gegen Religion entscheiden zu können. Sein Buch „Weltlicher Humanismus“ ist ein Orientierungsangebot für konfessionsfreie Menschen, die nach einem zeitgemäßen, vernünftigen und werteorientierten Welt- und Menschenbild Ausschau halten.
Die Freireligiöse Gemeinde Darmstadt und der Humanistische Verband Deutschlands laden zu diesem spannenden Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Die Teilnahme ist kostenlos.
Auf der Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich für das Projekt „Who is HU – Gesichter im gegenwärtigen Humanismus“ fotografieren zu lassen.

Termin: 6. Oktober 2013, 11 Uhr
Adresse: Herdweg 31, 64285 Darmstadt
Rückfragen: joachim.grebe@hvd-hessen.de oder www.facebook.com/events/519901904751926/