Kreuz in der Schule

Mit der Aktion“ Das Kreuz auf dem Weg. Hofheim 2013″ versucht sich die Kirche wieder in den Mittelpunkt zu rücken und gerät dabei auf Abwege. Das Kreuz macht Station an Orten, an denen es nicht hingehört. Das die Philipp-Keim-Schule ein solcher Ort ist, gibt der Pfarrer Hans Genthe, Sprecher des evangelischen Dekanats Kronberg, dann auch unumwunden zu: „Es sei schließlich richtig, dass Schulen keine konfessionellen Einrichtungen seien.“
Der Beitrag in der FNP:
„Darf eine staatliche Schule im Rahmen einer Aktion auch mal ein Kreuz aufstellen? Ein Atheisten-Verein regt sich darüber auf.“

„Isch geh Schulhof“

Lesung und Diskussion mit Philipp Möller in Frankfurt

Neues von der Bildungsfront: Philipp Möller beleuchtet als junger Aushilfslehrer den Alltag an einer Berliner Grundschule und schildert anschaulich und schonungslos, mit welchen Problemen Lehrer und Schüler wie auch Eltern mit und ohne Migrationshintergrund zu kämpfen haben. Überforderung gibt es auf allen Seiten, es fehlt an pädagogischen Fachkräften, von den verfügbaren Unterrichtsmaterialien ganz zu schweigen. Anhand zahlreicher Dialoge demonstriert Philipp Möller lebendig und humorvoll, aber auch mit der gebotenen Ernsthaftigkeit, warum Deutschland in einer Bildungsmisere steckt.

Weiterlesen