Religion und Menschenrechte

 

Themenseite Religion und Menschenrechte

Ansprechpartner: Gabriele Förster (gabriele.foerster@gottlosenstammtisch.de)

Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht. In den Verfassungen vieler demokratischer Länder ist sie ebenso festgeschrieben wie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vom 10. Dezember 1948, die mittlerweile von rund 200 Ländern der Erde unterzeichnet worden ist. Dies beinhaltet allerdings auch die Freiheit, sich zu keiner Religion zu bekennen.

Während jedoch Einschränkungen in der Religionsausübung durch die betroffenen Kirchen und ihnen nahestehenden Politiker lautstark beklagt werden, ist es verdächtig still, wenn es um Einschränkungen von Menschenrechten durch die Religionsausübung geht. Mehr noch, in Konfliktfällen zwischen uneingeschränkter Religionsausübung und Menschenrechten wird häufig im Sinne der Kirchen und gegen die Menschenrechte plädiert, wie die jüngste Debatte um die Beschneidung von Jungen aufgrund religiöser Vorstellungen von Juden und Muslimen gezeigt hat. Die Beschneidung verstößt immerhin gleich gegen drei Artikel des Grundgesetzes, nämlich Art. 1 (Würde des Menschen), Art. 2 (Recht auf körperliche Unversehrtheit) und Art. 4 (Recht auf Religionsfreiheit, denn ein Rückgängigmachen der Beschneidung ist den Betroffenen nicht mehr möglich und damit auch keine freie Wahl ihrer Religion).

Der Arbeitskreis „Religion und Menschenrechte“ befasst sich mit diesen vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Religion und Menschenrechten. Dazu gehören:
–   Freiheit der Religionsausübung
–   negative Religionsfreiheit
–   Einschränkungen von Menschenrechten durch religiöse Sonderrechte

Darüber hinaus befasst sich der Arbeitskreis mit der Frage, in wieweit die häufig zu beobachtende Kollaboration zwischen insbesondere monotheistischen Religionen und totalitären politischen Systemen systematisch zu Menschenrechtsverletzungen führen.

Mehr über das Thema finden Sie im „Freedom of Thought Report 2013“ der Internation Humanist and Ethical Union (IHEU), ausgewählte Passagen hier auch in deutscher Übersetzung.