Foulspiel mit Pfaffe oder die Hessenschau spielt falsch

Dass die hessenschau ein großes Herz für die Kirche hat, dürfte aufmerksamen Zuschauern nicht entgangen sein. Dass sie dabei auch gern mal beide Augen zudrückt, wenn es um die Grundregeln journalistischen Arbeitens geht, ist wohl ein notwendiger Kollateralschaden. So am letzten Sonntag im Januar bei dem Bericht über Hessens einzigen Stadionpfarrer  und seine Kapelle im Frankfurter Fußballstadion (Minute 12:07-15:14). Der ganze Beitrag suggeriert, dass der Verein Eintracht Frankfurt und die Kirche in Person des Stadionpfarrers superdicke sind. Dumm nur, dass die Eintracht sich ausdrücklich vom christlichen Treiben distanziert und dem Pfarrer während der Spiele die Seelsorge verbietet.

hessenschau-stadionpfarrer Weiterlesen