Vortrag von Joachim Kahl: Voltaire – Lernen von einem Altmeister der europäischen Toleranzidee

In der gemeinsamen Vortragsreihe “Aufklärung und Gegen-Aufklärung” der Denkbar e.V. und des HVD Hessen, hält Dr. Dr. Joachim Kahl am 13.06.2014 (20 Uhr) in der Frankfurter „Denkbar“ (Spohrstraße 46a) den Vortrag: „Voltaire – Lernen von einem Altmeister der europäischen Toleranzidee“.

Dabei führt er in die grundlegenden Denkweisen der Aufklärung ein. Anhand eines Gebets um Toleranz des französischen Philosophen aus dem Jahr 1763 stellte Kahl die Idee der Toleranz als Bedingung für ein friedvolles Zusammenleben der Menschen vor. Das „Gebet” habe Voltaire formal zwar an einen „Gott” gerichtet, doch wende sich sein Inhalt ausschließlich an die Mitmenschen: Von ihnen erwarte der Aufklärer den Verzicht auf religiöses Eiferertum, auf Neid und Hass wegen unterschiedlichen Reichtums und auf Prunk und Prahlerei. Welche praktischen Heilmittel empfiehlt Voltaire gegen die Verirrung des Fanatismus und das Übel politischer Willkür? Welche praktischen Antworten hält er bereit auf die historischen Herausforderungen seiner Zeit und nicht nur seiner Zeit? Weiterlesen